Vorschulprogramm

In ihrem letzten Kindergartenjahr erleben die Vorschüler auf den verschiedensten Ebenen eine besondere Förderung, Ansprache und Begleitung. Um den Eltern jedoch Zeit zur Entscheidungsfindung zu lassen und nicht verfrüht die Einschulung in den Fokus aller Bemühungen zu legen, benennen wir die „Vorschüler“ unter unseren „Großen“ erst ab Januar des laufenden Kindergartenjahres als solche. Dem voraus gehen im Dezember die Gespräche mit den Eltern aller schulpflichtig werdenden Kinder, um ein gemeinsames Bild vom individuellen Entwicklungsstand zu erarbeiten.

Unser Vorschulprogramm im Überblick

Vorschulelternabend
  • findet immer zu Beginn des Kindergartenjahres im Sept./Okt. statt
  • richtet sich an die Eltern aller schulpflichtig werdenden Kinder
  • wird durchgeführt vom Kindergarten in Kooperation mit der Baindter Grundschule und weiteren interessierten Schulen
„Das schulreife Kind“
  • ist das Kooperationsprogramm der Baindter Grundschule und wird in seinen Inhalten vorab gemeinsam von Lehrkraft & Erzieherin geplant
  • zuständige Lehrkraft kommt 1 x wöchentlich zu uns und arbeitet mit den „Großen“ (sofern die Zustimmung der Eltern vorliegt)
  • die Kooperationsstunden finden als Gesamt-, Kleinstgruppen- und Einzelangebote, orientiert am Bedarf der Kinder, statt
  • die Wahrnehmungen der Lehrkraft fließen in die Elterngespräche mit ein bzw. bei Bedarf steht sie auch selbst für Gespräche zur Verfügung
Elterngespräche
  • finden mit den Eltern schulpflichtig werdender Kindern im Dezember statt
  • Entwicklungsstand bzgl. der Hauptbereiche der Schulfähigkeit (emotional, sozial, motorisch, kognitiv) wird erörtert
  • Eltern erhalten die Empfehlung zur Einschulung oder Rückstellung
Vorschulnachmittage
  • finden von Januar bis Juli 1 x monatlich am Nachmittag im Kindergarten statt
  • Kinder arbeiten an verschiedenen Dingen, die unterschiedliche Anforderungen stellen (z.B. Patchworkkissen, Holzschwert, Murmelbahn)
  • Vorschüler wachsen dabei als Gruppe zusammen, übernehmen Verantwortung; lernen Absprachen zu treffen und erleben Selbstwirksamkeit
Schulkinderausflug
  • findet im Juli statt und führt jedes Jahr, je nach den Interessen der Kinder, an einen anderen Ort und zu einem anderen Angebot
  • ist auch ein kleine Herausforderung für die Eltern, da das Ziel erst am Ausflugstag bekanntgegeben wird
Schulkinderabend
  • findet an einem Freitagabend im Juli statt
  • ist geprägt von lustigen Spielen, leckerem Essen, den abenteuerlichen Streichen unseres Hauswichtels – und endet in Lagerfeuerromantik
Märchenspiel
  • üben die Vorschüler in den letzten beiden Wochen des Kindergartenjahres ein und führen es dann den Kleinen der Nachbargruppe Rosenrot und ggf. auch den Senioren des Altenzentrums vor
  • ist Hauptbestandteil des Schulkinderabschieds
Schulkinderabschied
  • Vorführung des Märchenspiels vor Eltern und Angehörigen
  • die Großen beschenken die Kleinen mit süßen Gaben
  • Anekdoten aus der Kindergartenzeit jedes einzelnen Kindes werden erzählt und die Schulkinderkronen verliehen
  • Auszug der Schulkinder mit all ihren Schätzen durch den Rosenbogen